Unser Behandlungsspektrum umfasst alle Bereiche der modernen und klassischen Zahnmedizin,
wobei wir unseren Patienten im Rahmen der zahnmedizinischen Möglichkeiten die für Ihn passende Lösung anbieten möchten.

Unsere Praxis bietet Ihnen:

  • Prophylaxe/ Professionelle Zahnreinigung

  • Bleaching (Zahnaufhellung)

  • Digitales Röntgen

  • Füllungstherapie / Inlay- / Veneerversorgung

  • Implantate

  • Kinderbehandlung

  • Kinderprophylaxe

  • Maschinelle Endodontie mit Nickel-Titan-Instrumenten

  • Parodontitistherapie („Parodontosebehandlung”), falls nötig mit Keimbestimmung und Antibiose

  • Zahntechnik aus unserem Praxislabor sowie aus verschiedenen renommierten hannoverschen Zahntechnikbetrieben

Bei Bedarf arbeiten wir gern und routiniert mit spezialisierten Kollegen wie Kieferorthopäden und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen zusammen.

Von Prophylaxe bis Zahnersatz: Wir bieten die gesamte Bandbreite der modernen Zahnmedizin an, um Ihre Zähne Ihr gesamtes Leben lang gesund und schön zu halten.
Erhalten Sie hier einen Überblick über die Formen der Behandlung.

Prophylaxe: Zähne Zahnfleisch gesund halten

Zum fortdauernden Erhalt von Zähnen und zur Vorbeugung von Erkrankungen des Zahnhalteapparates, wie Gingivitis und Parodontitis, empfehlen wir eine Prophylaxe. Diese ist im zahnmedizinischen Bereich gleichbedeutend mit professioneller Zahnreinigung. Verfärbungen von Genussmitteln, wie beispielsweise Kaffee, Tee oder Nikotin werden hierbei sorgfältig entfernt. Außerdem werden Bereiche gereinigt, die Sie mit der manuellen Reinigung zuhause nicht erreichen können. Im Anschluss erfolgt die sogenannte „Fluoridierung“, welche den Zahnschmelz stärkt und so dem Schutz der Zähne vor Demineralisierungen (Vorstufe von Karies) dient.


Die Kosten richten sich nach dem benötigten Zeitaufwand.
In der Regel dauert eine Behandlung zwischen 45 und 60 Minuten bei einem Erwachsenen.
Bitte Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenversicherung oder Ihrer Zusatzversicherung, in wie weit diese Leistung bezuschusst wird.

Kinderprophylaxe

Um die Eltern in Ihrem Wunsch zu unterstützen, Ihren Kindern nach Möglichkeit ein füllungsfreies und zahnarztarmes Leben zu ermöglichen, bieten wir allen Kindern vom 6. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr unsere individualprophylaktischen Leistungen an:
Hier werden zunächst durch Anfärben Defizite bei der häuslichen Mundhygiene aufgezeigt. Anschließend entfernen die Kinder unter Anleitung die noch vorhandenen Beläge. Es folgen professionelle Nachreinigung und Fluoridierung der Zähne.
Wir legen Wert darauf, die Kinder zu einer guten, regelmäßigen häuslichen Mundhygiene anzuhalten und Ihnen auch eine kindgerechte Ernährungsberatung mit auf den Weg zu geben.

Fissurenversiegelung

Bei den meisten Kindern brechen im Alter von 6 Jahren die ersten bleibenden Backenzähne – oft zunächst unbemerkt - hinter den letzten Milchzähnen durch. Diese sollten möglichst zeitnah versiegelt werden bevor sich Verfärbungen, Demineralisationen oder gar Karies bilden können.

Im Gegensatz zur Kinderprophylaxe ist eine Fissurenversiegelung allerdings nur sinnvoll, wenn das betreffende Kinder schon soweit mitmachen kann und will, daß der Mund rund 5 Minuten ununterbrochen offengehalten werden kann. Ist dies noch nicht möglich sollte unseres Erachtens eher auf eine Versieglung verzichtet werden.

Voraussetzungen, Durchführung, Kosten

Die Kinder sollten sich die Zähne selbst so gründlich wie möglich vor der Behandlung geputzt haben. Zur Kinderprophylaxe ist die eigene Zahnbürste und Zahnpasta mitzubringen.

Sowohl Kinderprophylaxe als auch Fissurenversieglung werden durch unsere hierfür zertifizierten Mitarbeiterinnen durchgeführt.

Die Kosten für die Kinderprophylaxe werden von der gesetzlichen Krankenkasse bis zu 2x jährlich übernommen. Fissurenversiegelungen werden ebenso komplett getragen.

Voraussetzung für Kinderprophylaxe und Fissurenversiegelung ist immer eine zahnärztliche Untersuchung. Gern können Sie die Termine für zahnärztliche Untersuchung und Kinderprophylaxe nach Absprache kombinieren.

Parodontitis: Zahnbestand sichern

Eine Entzündung des Zahnhalteapparates, die sogenannte Parodontitis
(Volksmund: „Parodontose“), kann Ihr Gebiss bis hin zum Zahnverlust schädigen. 


Setzen wir rechtzeitig mit einer Therapie ein, kann man den Prozess stoppen und Ihre Zahngesundheit dauerhaft bewahren. Wichtig sind im Anschluss an die Therapie regelmäßige Nachsorgeuntersuchungen, um die Erkrankung dauerhaft in den “Griff“ zu bekommen.

Zu unserer Parodontitis-Behandlung gehört:

  • Entfernen aller oberflächlichen Verunreinigungen mittels Prophylaxe in 2 Sitzungen

  • Bedarfsweise Keimbestimmung und Antibiogramm

  • Aufklärung und Hilfestellung zum Erlernen bestimmter Techniken für die häusliche Mundhygiene.

  • Entfernen aller in den Zahnfleischtaschen befindlichen harten und weichen Beläge unter Lokalananästhesie. Hierbei gehen wir sehr schonend mit speziell geformten Ultraschall-/Handinstrumenten vor. Üblicherweise verteilen wir diesen Behandlungsschritt auf 4 Sitzungen in möglichst kurzen Abständen.

  • Bedarfsweise zusätzlich Gabe eines Antibiotikums /mehrerer Antibiotika bei positivem Keimtest.

  • 6 Wochen später Kontrolltermin mit Aufstellung eines Nachsorgekonzeptes.